Berufsfeuerwehr Salzgitter

Retten, Löschen, Bergen, Schützen...

 
  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Pressemitteilungen Verkehrsunfall mit Todesfolge

Verkehrsunfall mit Todesfolge

E-Mail Drucken PDF

Am Dienstag, den 21. Dezember 2010 ereignete sich auf der Bundesstrasse 248 zwischen den Ortsteilen Beinum und Lobmachtersen ein schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge.

Die Meldung, die die integrierte Feuerwehr- und Rettungsleitstelle über Notruf erreichte, lautete bereits, dass ein PKW gegen einen Baum gefahren sei und hier eine Person im PKW eingeklemmt wäre. Der daraufhin alarmierte Rüstzug (bestehend aus Kräften der BF Wachen Lebenstedt und Bad) bestätigte am Einsatzort dieses Meldebild. Aufgrund dieses schweren Unfalls ereignete sich ein weiterer Folgeunfall mit zwei leicht verletzten Personen. Der schwer verunfallte PKW wurde durch die Kräfte stabilisiert und die Bergung des leider tötlich verunglückten Fahrers musste mit hydraulischem Rettungsgerät durchgeführt werden. Für die Dauer der Bergungsarbeiten war die B248 voll gesprerrt. Die Einsatzzeit betrug über eine Stunde.

Alarmierte Kräfte Feuerwehr:

BF Wache 1 (ELW 1, LF24, RTW)
BF Wache 2 (LF24, NEF, RTW)
Notarzt
Ortsfeuerwehr Lobmachtersen
Ortsfeuerwehr Flachstöckheim