Berufsfeuerwehr Salzgitter

Retten, Löschen, Bergen, Schützen...

 
  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Wachabteilungen Integrierte Feuerwehr- und Rettungsleitstelle

Integrierte Leitstelle Salzgitter

E-Mail Drucken PDF

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Leitstellenführer
HBMZ
Armin Hartmann

Tel.: 05341/837-2771
Fax: 05341/837-2719


Systemadministratoren

BOI
Olaf Rahnefeld

Tel.: 05341/837-2772
Fax: 05341/837-2719

 

Michael Schnell

Tel.: 05341/837-2773
Fax: 05341/837-2719


Integrierte Leitstelle der Stadt Salzgitter

Die Integrierte Leitstelle ist die Einsatzzentrale der nicht-polizeilichen Gefahrenabwehr in Salzgitter.
Sie koordiniert und lenkt die Einsätze der Feuerwehr- und Rettungsdienstfahrzeuge. 2009 wurden pro Tag im Durchschnitt 90 Einsätze abgewickelt.

Wie in allen Städten ist auch in Salzgitter das Herz der Feuerwehr die Einsatzleitstelle. Technisch wurde das 2001 beschaffte Leitstellensystem im Jahr 2006 inklusive Hardware upgedatet. Im Jahr 2008 wurde die 30 Jahre alte ELA durch eine neue Anlage ersetzt. Seit Januar 2009 wird ein digitales Alamierungssystem betrieben. Im September 2010 wurde die alte analoge Notruf- und Funkvermittlungsanlage (Norumat D) durch eine digitale Anlage ersetzt (Norumat TIP). Ende 2010/Anfang 2011 wird die USV-Anlage und die Telefonanlage der Stadt durch neue Anlagen ersetzt. Im Jahr 2012 wurde ein weiteres Update des Leitstellensystem durchgeführt.
Folgende Nachrichtenperipherieanschlüsse sind in der FEL vorhanden:

• 4 Notrufleitungen 112
• 4 Meldeleitungen Rettungsdienst 19222
• 2 Telefonnebenstellenanlagen
• 3 Funkanlagen (eine als Gleichwellenfunksystem ausgeführt) mit Funk- Melde- System (FMS)
• 1 Digitales Alarmierungssystem
• 6 TETRA-Endgeräte zur digitalen Kommunikation im BOS Netz
• 2 Brandmeldeanlagen (Siemens, Bosch)
• 3 Selektivanlagen zur Steuerung von Sirenen u. Funkalarmempfänger
• 3 elektronische Notizbücher (Kurzzeitdokumentation)
• 1 Zwangsdokumentationsanlage zur Aufzeichnung von Notruf u. Funk
• 1 Notfallfax für körperlichverserten Mitbürger
• 1 Faxgerät
• 1 Ausfallüberwachungsanlage
• 1 Direktverbindung zur Polizei
• 1 Direktverbindung jeweils zu der Leitstelle in Braunschweig
• 4 Leitstellenrechner, 2 Datenbankserver (Redundant ausgeführt), 1 COM-Server und einen Schulungsplatz
• USV-Anlage
• Notstromaggregat

Alle Anschlüsse laufen in einem modernen Bedienungssystem zusammen. Mit diesem System kann der Disponent Notrufe entgegennehmen und Fahrzeuge und Personal alarmieren.
Das Leitstellensoftware der Fa. Intergraph Pubilc Safty (IPS) besteht aus 3 Leitstellenplätze und wird für die tägliche Abarbeitung der Notrufe und sonstigen Anrufe verwendet. Bei einer Großschadenslage oder sehr hohem Einsatzaufkommen kann der Lagedienstplatz und der Administratorplatz als weiterer Leitstellenplatz in eingesetzt werden. Folgende Punkte sind ein Auszug aus den Möglichkeiten des Leitstellensystem.

• GIS-Karte (Grafisches – Informations – System)
• Fahrzeugführung mit GIS – Unterstützung (u.a. Berücksichtigung von Baustellen, Straßensperren)
• Gefahrstoffdatenbank mit Darstellung der Ausbreitungskeule im GIS
• Wetterdatenerfassung mit Anbindung an die Ausbreitungskeule
• Faxübertragung aus den Leistellensystem an den ELW
• Auswertung und Statistik
• Funkuhr genaue Erfassung der Alarmierungs-, Ausrücke- und Eintreffzeiten der Einsatzkräfte
• Schnittstelle zur BMA-Anlage
• KTW – Disposition mittels Transportmonitor


Die Alarmierungsvorgänge für die Feuerwache II in Salzgitter-Bad, sowie die Freiwilligen Feuerwehren, werden ebenfalls von der FEL durchgeführt.
Ohne die moderne Datenverarbeitung würde auch in diesem Arbeitsbereich der Feuerwehr "nichts laufen".Die Vielfalt der zu bearbeitenden Vorgänge ist mit Aktenordnern nicht mehr zu bewältigen.
Die FEL. Einsatzplätze sind ausgestattet mit Telefon-, Notruf-, Alarmierungs-, Funk-, Dokumentations- und Brandmeldeanlagen, Bedienfelder für den Einsatzleitrechner, sowie den sogenannten "Touch Screen" ein berührungsempfindlicher Bildschirm eines Steuerungs- und Alarmierungssystems bestimmen das Bild.

Der Löschzug rückt nach den Vorgaben, des in der Ausrückeordnung im Einsatzleitrechner hinterlegten Stichwortes aus. Auch Informationen zur Einsatzstelle, Baustellen und Engpässe werden dem Disponenten am Monitor angezeigt.
Am Einsatzort angekommen weiß jeder was zu tun ist. Der Kontakt zur FEL bleibt während des Einsatzes mittels Funk, Handy, Email (Laptop) und Digitalen Meldeempfänger immer erhalten. Weiterhin kann über das Laptop jederzeit auf die Inhalte des Internet zugegriffen werde.n

Die Integrierte Leitstelle alarmiert die Einsatzkräfte der Feuerwehr und unterstützt den Einsatzleiter vor Ort durch gezielte Nachalarmierung von Verstärkungs- oder Spezialeinheiten, durch Benachrichtigung von Fachleuten, durch Recherchen in Datenbanken und Nachschlagewerken usw.
Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr aus Salzgitter können sich über die Eigenschaften von Chemikalien und anderen gefährlichen Gütern beraten lassen und Hinweise zu Einsatzmaßnahmen erhalten. In besonderen Fällen vermittelt die Integrierte Leitstelle Fachpersonal oder besondere Einsatzgeräte.


Weiterhin disponiert und alarmiert die Leitstelle (Rettungsleitstelle) den Rettungsdienst und den Krankentransport für die Stadt Salzgitter und für die Samtgemeinde Baddeckenstedt
Die Integrierte Leitstelle alarmiert und lenkt die Einsätze der Notärzte, der Rettungswagen und des Rettungshubschraubers "Christoph 30".

In der Integrierten Leitstelle stehen Führungsräume zur Verfügung, in denen dem Einsatzstab des Katastrophenschutzes die notwendigen Hilfsmittel zur Verfügung stehen, um einen Großeinsatz leiten zu können. Die Integrierte Leitstelle dient dabei als Kommunikations- und Informationszentrale.

Auskunft über den Bereitschaftsdienst der Apotheken
Die Apotheken haben außerhalb der Ladenöffnungszeiten einen Bereitschaftsdienst eingerichtet. Welche Apotheke gerade geöffnet hat ist in einem Apothekenkalender festgelegt.

Lenkung des öffentlich-rechtlichen Krankentransportes im Rettungsdienstbereich Salzgitter und der Samtgemeinde Baddeckenstedt
Die Beförderung von Patienten, die keine notfallmedizinische Betreuung benötigen, erfolgt mit Krankentransportwagen. In der Regel handelt es sich um Fahrten von der Wohnung ins Krankenhaus, Fahrten zu ambulanten Untersuchungen und Behandlungen sowie Verlegungen. Die Integrierte Leitstelle nimmt Transportaufträge entgegen und disponiert die Krankentransportwagen der Berufsfeuerwehr Salzgitter sowie die öffentlich-rechtlichen Hilfsorganisationen (ASB, DRK, JUH).

Meldekopf der Stadtverwaltung Salzgitter
Außerhalb der allgemeinen Büroöffnungszeiten der Stadtverwaltung ist die Integrierte Leitstelle der Ansprechpartner für administrative Probleme, leitet Hilfeersuchen an die Bereitschaftsdienste der städtischen Referate weiter oder verständigt die Stadtspitze von außergewöhnlichen Ereignissen.


Zusätzliche Aufgaben, Serviceaufgaben in Kurzform

• Sammelpunkt der Brandmeldesysteme
• Telefonvermittlung Feuerwehr
• Alarmierung der Notfallseelsorger
• Alarmierung von Rufbereitschaften und Information anderer Stadtämter
• Vermittlung Dienstleistungen z.B. Wespenbekämpfung
• Information Apothekenbereitschaft
• Aufzeichnung von Wetterdaten
• Weiterleitung von Warnmeldungen, Wettermeldungen
• Annahme und Weiterleitung von Notdienst. Anforderungen (z.B.. Stadtreinigung, Räumdienst)
o Abwasseranlagen
o Wechsellichtzeichen und Verkehrsicherungsanlagen
o Umweltbeauftragter
o Forst und Jagdbeauftragte
o Veterinärdienst
o Schornsteinfeger
o Gesundheitsamt
o Polizei
• Unterbringung von Brandgeschädigten in Notunterkünften oder Hotels
• Gehörlosen Fax
• Zentraler Wetterdienst für die Stadt Salzgitter
• Weiterleiten von Hilfeersuchen aus den Nachbarlandkreisen an die Leitstellen
• Benachrichtigung städtischer Ämter und anderer Stellen für die Abhilfe bei Störfällen
• Führen fremder Fahrzeuge
• Überwachung der Einsatzliteratur und Datenbanken
• RufAn- Reanimation unter fernmündlicher Anleitung
• Handy-Ortung im Notfall (Björn Steiger Stiftung)
• Bettennachweis der Krankenhäuser in Salzgitter
• Führen von Verzeichnissen die für die Durchführung des Rettungsdienstes erforderlich sind.

Für den reibungslosen Betrieb in der Leitstelle müssen die anfallenden Daten gesichtet und aktualisiert werden. Dadurch werden u.a. die richtigen Einsatzmittel alarmiert selbst wenn ein Fahrzeug defekt ist, Einsatzmittel werden bestmöglich an die Einsatzstelle geführt auch wenn Straßen gesperrt sind, die Einsatzkräfte erhalten wichtige Informationen über die möglichen Gefahren an der Einsatzstelle(z.B. gelagerte Chemikalien), der Bürger wird mit dem für ihn zuständigen Kassenarzt im Notdienst verbunden. (Dies ist nur ein kleiner Auszug der wichtigen Daten die durch die Systemadministratoren und Datenpfleger bearbeitet werden).
Damit jeder Disponent auch die Funktionen des Leitstellensystems beherrscht die nur selten benötigt werden (z.B. Ausbreitungskeule von Gefahrstoffen) oder neu hinzugekommen sind, werden sie in regelmäßigen Abständen am Schulungsplatz unterwiesen.