Berufsfeuerwehr Salzgitter

Retten, Löschen, Bergen, Schützen...

 
  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Pressemitteilungen Verkehrsunfall mit zwei eingeklemmten Personen

Verkehrsunfall mit zwei eingeklemmten Personen

E-Mail Drucken PDF

Am Nachmittag des 11.07.2014 kam es auf der Nord-Süd-Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person tödlich sowie eine weitere Person schwer verletzt wurden.

Ein mit zwei Personen besetzter PKW kam auf der Nord-Süd-Straße in Höhe der Brücke über die Fuhse aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und schleuderte in eine Baumgruppe. Durch den Aufprall wurde das Fahrzeug so stark verformt, dass die Insassen im Fahrzeug eingeklemmt wurden. Der PKW kam an der Böschungskante zum Stehen und drohte diese hinabzurutschen.

Bei Eintreffen der Feuerwehr kümmerten sich bereits Ersthelfer um die Unfallopfer. Nach Sicherung des Fahrzeugs mit der Seilwinde eines Löschfahrzeugs konnte die medizinische Versorgung der Verletzten durch den Rettungsdienst erfolgen. Im weiteren Verlauf erfolgte dann die Befreiung der Personen durch Einsatz des hydraulischen Rettungsgeräts.

Während der Fahrer des PKW mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus transportiert wurde verstarb der Beifahrer noch an der Unfallstelle. Zur Betreuung der Angehörigen der Unfallopfer wurden insgesamt 3 Notfallseelsorger eingesetzt.

Nach erfolgter Unfallaufnahme durch die Polizei wurde der PKW mit Hilfe der Seilwinde aus der Baumgruppe gezogen und zum weiteren Abtransport an ein Abschleppunternehmen übergeben.

Eingesetzte Kräfte: Rüstzug BF (A-Dienst, 2 Löschfahrzeuge), B-Dienst, OF Gebhardshagen, OF Lesse (FZ Technische Hilfe West), 3 Rettungswagen, 2 Notarzteinsatzfahrzeuge, FGr Notfallseelsorge

   

11.07.2014, MK