Berufsfeuerwehr Salzgitter

Retten, Löschen, Bergen, Schützen...

 
  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Pressemitteilungen 8. Platz bei TFA-Europameisterschaften

8. Platz bei TFA-Europameisterschaften

E-Mail Drucken PDF

Erstmalig nahmen zwei Staffeln der Berufsfeuerwehr an den Europameisterschaften „TFA - Toughest Firefighter Alive“ in Mönchengladbach teil. Dabei erreichten sie einen grandiosen 8. Platz in der Staffelwertung.

 

Die Teilnehmer mit den vielen mitgereisten Fans, Freunden und Unterstützern.

Der „Toughest Firefighter Alive“ (deutsch: Härtester lebender Feuerwehrmann) ist ein Wettkampf für Feuerwehrangehörige, der auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene ausgetragen wird. Der Wettbewerb wurde ursprünglich in den Vereinigten Staaten entwickelt und gilt als der Ironman-Wettbewerb der Feuerwehr.

Die diesjährige Europameisterschaft fand am Elisabethkrankenhaus in Mönchengladbach statt. Insgesamt nahmen über 150 Teilnehmer aus verschiedenen europäischen Ländern teil. Bei dem Wettkampf orientieren sich die Aufgaben an die Anforderungen beim Löscheinsatz. Dabei haben die Teilnehmer vier Stationen in vollständiger Feuerwehrschutzausrüstung und mit Atemschutzgerät zu absolvieren.

Die vier Stationen gliedern sich dabei in folgende Aufgaben:

Der Staffelwettkampf startet mit einem Etagenlauf über 15 Stockwerke.

Danach sind zwei 80 Meter lange B-Schläuche auszuziehen und zwei B-Schläuche danach wieder aufzurollen.

Anschließend ist ein 75kg schwerer Metallblock mittels Hammer um 1,5m durch Schläge zu verschieben. Danach muss ein etwa 20 kg schwerer Kanister durch eine Röhre gezogen werden. Abschließend ist ein 90 kg Gewicht 100 Meter weit zu tragen.

Im Anschluss werden zweimal zwei Steckleiterteile angeleitert und zwei 15kg Kanister in das zweite Geschoss getragen. Danach sind zwei B-Schläuche in das Geschoss zuziehen und die Kanister wieder herunter zutragen.