Berufsfeuerwehr Salzgitter

Retten, Löschen, Bergen, Schützen...

 
  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Pressemitteilungen Vermisstensuche am Salzgitter See

Vermisstensuche am Salzgitter See

E-Mail Drucken PDF

Am Samstagmorgen den 17.05.2014 gegen 08.30 Uhr wurde die Feuerwehr durch die Polizei zu einer Vermisstensuche an den Salzgitter See alarmiert.

Die Polizei wurde von Joggerinnen auf ein stehendes Fahrrad zwischen der Taucherbasis und der Wasserskianalge aufmerksam gemacht. Im Bereich des Fahrrades wurden zudem auch blutige Taschentücher gefunden. Es war nicht auszuschließen das eine verletzte Person sich im Umkreis des Fahrrades schon seit längerem aufhalten könnte. Daraufhin wurde durch die Polizei eine umfangreiche Personensuche veranlasst. Zum Einsatz kamen der Wasserrettungszug der Berufsfeuerwehr mit den Wachen 1 und 2, die Ortsfeuerwehr Salder, die DLRG mit zwei Rettungsbooten und vier Rettungstauchern, Polizeisuchhunde und der Polizeihubschrauber Phönix aus Hannover. Mit allen Kräften wurden der Uferbereich des Salzgitter See im Bereich des Weststrandes von der Wasser- und Uferseite aus abgesucht. Aus der Luft hat der Polizeihubschrauber unterstützt. Die Rettungstaucher kamen ebenso im Bereich des Weststrandes zum Einsatz und hatten den Grund des Salzgitter See abgesucht.

Gegen 11.30 Uhr wurde in Abstimmung mit der Polizei die Suche ohne Ergebnis beendet. Die Polizei hofft nun, das sich der Besitzer des Fahrrades bei der Polizei meldet.

Pre.