Berufsfeuerwehr Salzgitter

Retten, Löschen, Bergen, Schützen...

 
  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Pressemitteilungen Schiff rammt Kanalbrücke

Schiff rammt Kanalbrücke

E-Mail Drucken PDF

Am Freitag, den 26.10.12, lief in der Leitstelle ein Notruf besonderer Art auf. Es wurde mitgeteilt, dass ein Schiff auf dem Stichkanal verunglückt sei.

schifflagefertig

 

 

 

 

Deshalb wurden die Wache II und die Ortsfeuerwehren aus Üfingen, Thiede und Lebenstedt alarmiert. Dazu noch zwei Rettungswagen und ein Notarzt. Weiterhin waren die Taucher der Werkfeuer und die DLRG im Einsatz.

schiffseiteklein

Der Einsatzleiter stellte fest, dass der Kapitän nach dem Entladen auf dem Weg zur Schleuse die Brückenhöhe unterschätzt hatte und mit dem Ruderhaus an der Brücke kollidiert war. Dabei wurde er schwerverletzt und eingeklemmt. Das Steuerhaus wurde total zertrümmert. Ein auf dem Heck abgestelltes Fahrzeug versank im Kanal. Ohne Ruderhaus konnte das Schiff erst einmal nicht kontrolliert werden und trieb frei auf dem Gewässer. Dennoch konnte es von der restlichen, an Bord befindlichen Besatzung an Land vertäut werden. Somit hatten die Einsatzkräfte eine Zugangsmöglichkeit, um den eingeklemmten Kapitän mit Schere und Spreizer zu retten. Der Patient konnte in einer Schleifkorbtrage über ein Steckleiterteil an Land gebracht und dort weiter ärztlich betreut werden. Er musste schwer verletzt ins Krankenhaus transportiert werden.

schiffzugangklein

Zur Bergung des über Bord gegangenen Fahrzeuges konnte ein Schwimmkran aus Braunschweig eingesetzt werden.schiffanschlagkranklein 

Die Feuerwehren wurden weiterhin zum Ausleuchten der Einsatzstellen eingesetzt und beendeten den Einsatz gegen 23:00 Uhr.